Samstag, 26. Mai 2012

Shadow People (Schatten Menschen)

Seit längerer Zeit hört man im Internet immer wieder von "Shadow People",  immer mehr Menschen meinen solche Wesen gesehen zu haben oder gar von ihnen angegriffen worden zu sein. Viele haben es sich zur Aufgabe gemacht die Shadow People zu erforschen, doch diese Schatten Wesen sind noch immer weitgehend unbekannt. Sollte man sich in den Kopf gesetzt haben etwas über Shadow People heraus zu finden, wird man schnell bemerken, dass das Internet auch nicht mehr hergibt als Erzählungen und Berichte von denjenigen, die einem dieser Wesen laut eigener Aussage persönlich gegenüber standen.

Viele Leute die über Shadow People berichten meinen das diese männlich wären, es gibt aber auch einige die behaupten sie hätten weibliche Ausgaben davon gesehen, dies hört man allerdings weniger häufig. Die Shadow People werden meist als groß, lang und schmal bzw dünn beschrieben, wobei andere wieder kurze, vielleicht bis zu 1 Meter große gesehen haben. Die langen, dürren Shadow People sollen nicht immer körperliche Merkmale aufweisen, die kleinen "dicken" sollen wieder etwas auf dem Kopf haben das wie eine Kuppel wirkt. Die kleinen Shadow People werden öfter als tierisch oder in der Form eines Imp beschrieben. Manchmal wird von rot läuchtenden Augen berichtet, die gut sichtbar sind, auch wenn der Rest des Körpers verschwimmt oder fast unsichtbar ist. Viele sagen das die meisten Shadow People eine Art Hut tragen, egal welche vorm der Körper hat, der Hut sei deutlich sichtbar, man sagt das die Shadow People mit einem Hut und roten Augen besonderes Interesse an Leuten zeigen die sich mit dem Paranormalen beschäftigen, man geht davon aus, dass es die negativen oder bösen Erscheinungen dieser Wesenheiten sind und den Menschen Leid zufügen wollen.

Die Transparenz der Shadow People als Schatten ist so wie es aussieht auch immer unterschiedlich. Wenn man sich den Schatten eines Objektes, eines Menschen oder Tieres ansieht, kann man beobachten, das er sich über alles legt das ihn im Weg ist, ähnlich ist es bei den Shadow People. Shadow People können transparent sein, manchmal nur leicht durchsichtig, aber meistens sind die Körper dieser Wesen undurchsichtig und blockieren alles vor dem sie Stehen, ganz so als wäre es ein richtiger physischer Körper. Viele behaupten das die Schatten Wesen die sie gesehen haben schwärzer als ein normaler Schatten seien und sich auch nachts deutlich von der Dunkelheit abheben, somit ist ausgeschlossen das es sich um die Art Schatten handelt die oft als Geister oder andere Wesen gedeutet werden.

Hier eine Auflistung der Chakteristiken der Shadow People:

  • Shadow people haben eine Größe von 122cm bis 244cm
  • Sie haben eine feste Form und sind selten bis gar nicht transparent
  • Sie haben unterschiedliche stärken was die Dunkelheit angeht aus der sie bestehen
  • Sie können männlich oder weiblich sein
  • Man kann normalerweise einen "normal" geformten Körper erkennen, dies ist aber nicht immer der Fall
  • Können nur als Körper ohne Kopf auftreten
  • Können mit einem normal geformten Oberkörper, aber einem deformierten Unterkörper in Erscheinung treten, dieser erinnert an einen "Tropfen"

Noch einen extra Abschnitt für die kleine Version der Shadow People

  • sind ungefähr 92 cm bis 1 Meter groß
  • werden normalerweise in Gruppen gesehen
  • werden oft gesehen bevor ein "normaler" Shadow People auftaucht
  • haben meistens eine Tropfenähnliche Form
  • erinnern laut einigen Angaben auch oft an Katzen, Vögel und Fledermäuse was ihre Form betrifft

Orte an denen Shadow People auftauchen

  •  werden normalerweise nachts gesehen, es gibt auch Berichte von Shadow People die Tagsüber im inneren eines Gebäudes oder im Freien aufgetaucht sind.
  • werden meist in dunklen Ecken oder an dunklen Orten gesehen wo es immer schattig oder dunkel ist
  • werden öfter an Orten gesehen wo von Paranormalen Aktivitäten die rede ist als an Orten wo nichts übersinnliches passiert
  • oft sieht man sie dort wo Paranormale Forschung betrieben oder etwas untersucht wird
  • werden des öfteren von Menschen gesehen die sich mit dem Übernatürlichen beschäftigen oder mit besonderen "Gaben" gesegnet sind

 Verhaltensmuster der Shadow People:

  • Sehr schnelle Bewegungen, verstecken sich oft oder flüchten, sollten sie bemerkt werden
  • verschwinden einfach oder lösen sich auf wenn sie entdeckt werden
  • die meisten scheinen neugierig zu sein und beobachten Leute eine Weile
  • laufen extrem schnell weg wenn man sie bemerkt oder sieht
  • einige bleiben stehen und beobachten einem auch wenn sie entdeckt wurden und  von den Menschen genau angestarrt werden
  • einige wenige scheinen an Menschen total desinteressiert zu sein und reagieren nicht auf diese, selbst wenn sie provoziert werden
  • viele der Shadow People scheinen nicht bösartig zu sein
  • einige von ihnen scheinen einem nur eine Zeit lang zu beobachten nur um dann wieder zu verschwinden
  • erscheinen gerne Leuten die ein Trauma in ihrer Vergangenheit durchlitten haben
  • erscheinen gerne denjenigen die sich mit dem Paranormalen befassen

Das Auftreten in der physischen Welt

  • manchmal kann man ihre Schritte hören, oder sie hinterlassen Fußabdrücke
  • Tiere scheinen sich ihrer Gegenwart sofort bewusst zu sein
  • tauchen meist ohne Vorwarnung auf
  • spiegeln sich in Spiegeln und TV-Bildschirmen
  •  Shadow People sprechen nicht oder sind weniger gesprächig, es gibt jedoch einige EVP Aufnahmen

Da in letzter Zeit immer mehr die rede von Shadow People ist, wurden manche schon in Kategorien gesteckt, da viele immer wieder die gleichen Merkmale aufweisen, so zum Beispiel Hooded Shadow also ein Schatten mit einer Kutte, die Old Woman, die alte Frau, der Hat Man, der Mann mit dem Hut und der Peeking Shadow, der beobachtende Schatten.


Hooded Man:

Viele sind der Ansicht das der Hooded Man sich meistens Leuten zeigt die traurig, deprimiert oderunglücklich sind. Dieses Wesen wird oft als Mann mit einem Umhang und einer Kapuze beschrieben und soll glühend rote Augen haben, es gibt auch Berichte über weibliche Versionen, bei denen meint man allerdings das die Kapuze und der Umhang lediglich das Kleid und die lange Haare einer Frau sind. Viele sagen das diese Wesen sich schwebend fortbewegen jedoch ihre Gestalt stark verschwimmt wenn sich sich bewegen. Sobald sie entdeckt werden, verlieren sie ihre Form oder zerlaufen zu einer schwarzen Masse.

Man glaubt das der Hooded Man sich gerne bei Menschen niederlässt die viel Leid und Elend erfahren haben und ein trauriges Leben führen doch in den dünkleren Bereichen des Paranormalen nach Erlösung suchen. Diese Schatten Wesen erscheinen sofort nach einem Traumatischen Erlebnis oder nach einem großen Verlust, wobei der Mensch ohnehin schon sehr negativ und depressiv ist. Die Hooded Shadows setzen alles daran um die Menschen in noch größere Verzweiflung zu treiben wann immer sich die Gelegenheit dazu ergibt. Diese Schatten Wesen verursachen noch mehr Depressionen, Angst und eine starke Paranoia, sie lassen einem so lange auf diese Gefühlen auf und ab fahren bis man sich nur noch wertlos und leer fühlt. Da eine Person in diesem Zustand selten Hilfe annehmen will, ist es umso schwerer sie aus der Gewalt dieses Wesens zu befreien.

Diese Hooded Man Shadow People werden als eine der bösartigsten und schlimmsten angesehen.


The Old Woman:

Die Old Woman wird immer als bösartig und Schaden verursachend beschrieben. Ihre Anwesenheit wird von denen die sie gesehen, gehört oder gefühlt haben als reiner Terror beschrieben. Einige erzählen sie wurden nachts wach und hatten ein Gefühl als ob sie jemand aus ihrem Körper ziehen oder vertreiben wolle.

Meist wird diese Kreatur von Menschen gesehen die unter Schlafparalyse leiden die durch enormen Stress verursacht wird. Verursacht wird Schlafparalyse bei Leuten die unter solchen Stress leiden, das sie einfach durch ihre Erschöpfung einschlafen, ihr Gehirn aber noch hoch aktiv ist und weiter arbeitet. Im kurzen ist Schlafparalyse ein Phänomen bei dem der "Geist" oder das Bewusstsein des Betroffenen wach ist aber der Körper noch im Schlafmodus ist, somit kann sich der Betroffene nicht bewegen.

Viele die schon einmal an Schlafparalyse gelitten haben meinen Schatten in Form einer Frau gesehen zu haben.


The Hat Man:

Der Hat Man wird fast immer als Schattengestalt mit einem deutlich sehbaren Hut beschrieben. Manche sagen das sie der Hat Man zusätzlich zu seinem Hut auch einen Umhang hatte, aber der Hut selbst wird immer als altmodisch mit einer breiten Krempe beschrieben. Der Hat Man scheint in vielen Fällen bösartig zu sein. Eine speziell böse Variante des Hat Man trägt immer einen Filzhut.

Viele Beschreibungen verschiedener Leute, in denen es um den Hat Man geht, beschreiben ihn als sehr interessiert was seine Umgebung angeht oder er zeigt großes Interesse an der Person die ihn beobachtet. Der Hat Man verschwindet eigentlich relativ schnell wieder und die Begegnungen werden immer als sehr kurz beschrieben. Bei dieser Version des Hat Man wird selten negatives berichtet.

Der Hat Man mit dem Filzhut scheint ein anderes Wesen zu sein und einige Leute sagen sie wären in reines Entsetzen und Terror verfallen als sie ihn gesehen haben. Viele sagen sie können spüren wie dieses Wesen sich von ihrer angst ernährt und auch das er nicht einfach verschwindet sondern weggeht, wie ein Mensch. Diese Schatten Gestalt scheint mehr feste Materie zu erzeugen als alle anderen und wird auch als absolut bösartigstes beschrieben.

Der Großteil der Angst den die Betroffen spüren, kommt auch von den leuchtenden tiefroten Augen die oft im Zusammenhang mit dieser speziellen Version des Hat Man erwähnt werden.


Peeking Shadow:

Es wird erzählt das der Peeking Shadow einer der kleineren Shadow People sein soll. Er ist ungefähr so groß wie ein Kind und hat eine humanoide Erscheinung. Wenn die Erscheinung gesehen wird, sucht sie normalerweise die Umgebung ab und schnüffelt herum, verschwindet aber sofort wenn sie bemerkt das sie gesehen wurde. Fast jeder der dieses Wesen gesehen hat, behauptet man sieht es nur aus dem Augenwinkel und oft ist man sich nicht sicher ob man nun wirklich etwas gesehen hat. Dieser Shadow People ist harmlos und scheint nur recht neugierig zu sein.


Mein kleiner Aufsatz über Shadow People ist nun vorbei. Hat jemand schonmal so ein Schatten Ding gesehen? Ich persönlich kenne niemanden der schon einmal von Shadow People besucht wurde, auch ich habe so etwas noch nie gesehen. Vielleicht kann ja jemand etwas zu Shadow People berichten. Ich freue mich sehr über Kommentare :D.


 Zeichnung des Hat Man

Angäbliches Photo eines Schatten Menschen

Kommentare:

  1. Ich habe auch noch nie einen der Shadow People gesehen. Ist aber auch ganz gut so ^^ Was mich wundert ist das sie in spiegeln und ähnlichem sichtbar sind, denn das ist ja was ich weiß sonst eher ungewöhnlich. Du hast ziemlich viel rausgefunden, danke dafür, war echt interessant. Bin auch gespannt ob jemand etwas drüber erzählen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch keine Ahnung was genau die sind. Viele behaupten eben, es wären keien Geister, aber auch keine Dämonen usw. Anscheinend sind die auch eher wenig Kommunikativ :(. Ich musste für den Post selbst verschiedene Quellen durchwühlen, es gibt so viele berichte über Shadow People aber gleichzeitig so wenig brauchbares das einem Informationen liefert. Ich wollte das ganze nicht in eine "kopier und übersetz" Veranstaltung von irgendwelchen Berichten der Betroffenen machen, freue mich das dir der Post gefallen hat :DDD.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo

    Ich bin heute 22 Jahre und bin durch Zufall erst jetzt auf dieses Thema gestoßen, da ich bis heute dachte das ich mir das damals alles eingebildet habe. Die Erfahrungen die ich gemacht habe, habe ich aber nie vergessen. Mit ca. 4-8 Jahren hatte ich mehrere solcher Erfahrungen. An eine erinnere ich mich noch sehr gut, hat sich förmlich in mein Gedächtnis gebrannt.

    Ich habe damals im Bett meiner Eltern im Untergeschoss geschlafen. Nachts bin ich dann plötzlich aufgewacht und eine schwarze Schattengestalt mit Mantel stand direkt vor meinem Bett. Ob sie einen Hut trug weiß ich nicht mehr genau. Ich habe mir aufjedenfall die Seele aus dem Leib geschrien und mich unter der Decke versteckt, bis mein Vater kam. Als ich unter der Decke wieder hervorgeschaut habe, war die Gestalt weg. Mein Vater sagte mir immer das ich geträumt hätte und das es keine Monster gibt, aber ich wusste genau das ich wach war und was ich gesehn habe.

    Das erste mal hatte ich die Gestalt in meinem Zimmer gesehn. Meine Türe war immer halboffen und ein Licht war draußen im Hausflur an. Dann stand die Gestalt im Türrahmen, mir zugewandt. Meine Methode war dann immer mich unter der Decke zu verstecken, als ich dann wieder guckte war sie immer weg.

    Ein anderes mal habe ich ein/e Maske/Fratze/Gesicht an der Decke gesehn die mich anschaute. Ich habe dann immer den Trick mit der Decke gemacht und sie war weg. Eines Nachts als ich sie wieder dort oben sah, hab ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und "BUHH" gesagt. (Weiß nicht mehr wie ich darauf gekommen bin, das zu tun) Dann hat sich ihr Gesichtausdruck verändert und sie hat ebenfalls "BUHH" gesagt, was mich total verstört hat. Ich hab dann wieder geschrien und mich unter der Decke verstckt , seit dem hab ich mich nicht mehr getraut was zu sagen.

    Bis ca. 8 hatte ich solche Erscheinungen , dann kamen sie nicht mehr.

    Und nur um das Klarzustellen, ich hatte nie psychische Probleme, habe nie Drogen genommen. Ich bin als ganz normaler Junge aufgewachsen und hab diese Erfahrungen einfach immer als Einbildungen abgetan. Ich finde das jetzt total interessant und würde gern mehr über diese Phänome erfahren.

    Was ist das eine Parallelwelt? Habe was von einer Astralwelt gelesen. Ist es nicht unlogisch das es sowas gibt? Da ich jetzt weiß das es solche Phänome gibt, könnte es dann sein das ich sie wieder sehe? Kommen diese Gestalten nur an bestimmten Orten vor? Und ist es ratsam sie anzusprechen? Können sie gefährlich werden?

    Würde liebend gern mehr darüber erfahren. Und Freu mich auf antworten.

    Gruß Daniel

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube,ich hab mal so nen Mini shadowpeople gesehn. Als ich eines abends mir vor dem Spiegel im Flur die Haare kämmte,hatte ich nur ein kleines Licht an,sodass ich genug sah aber die Treppe die Nach oben führte und der hintere Teil des Flurs im dunkeln lagen. Auf einmal sah ich eben in diesem Bereich eine kleine,schwarze,kugelige Gestalt vom Schrank zur Treppe sprang. Das ging recht schnell und ich war echt überrascht aber hatte keine Angst. Dennoch wars sehr seltsam.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab auch so ein Shadow People gesehen >.< Allerdings am Tag ._. Ich war auf unseren Feld spazieren als ich mich beobachtet fühlte. Ich drehte mich um und sah wie ein Großer schatten Richtung Fluss sprang. Ich war Irritiert und sah nah an der stelle wo er reinsprang und fand nix... Dies lies mir das Blut in den Adern gefriern ...

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe dazu meine eigene Theorien.Ist es nicht möglich, dass es nicht nur eine Dimension gibt laut der Wissenschaft soll es ja nicht nur eine Dimension geben sondern zu jeder Dimension auch eine Parallelwelt was laut Stephen Hawkings nicht weit her gegriffen ist. Als bsp. Unsere Dimension (Dimension A) hat eine Parallel Dimension (Dimension B). Ich gehe jetzt davon aus, dass Dimension B ebenfalls Einwohner hat diese aber wissenschaftlich weiter sind als wir in der Dimension A könnte es nicht möglich sein, dass es eine Verbindung zwischen Dimension A und B gibt, die aber von den Bewohnern der Dimension B entdeckt wurde und dazu genutzt wird unsere Dimension zu ,, Erforschen''. Was mir aber keine ruhe gibtbist die tatsache, dass diese Schattenmenschen ihre ,, opfern'' in den Terror stürzen was aber wiederum die These ermöglicht, dass die Bewohner aus der Dimension B unser angst verhalten erforschen wollen und deshalb so viele gestalten annehmen können.

    AntwortenLöschen
  7. Ja als Kind hatte ich einige male Schlafparalysen und entsprechend besuch von diesen Schatten. Hab damals mit niemanden drüber geredet. Es war der "Hoodet" Typ. Konnte mich meist 2-3 Minuten nicht bewegen der Schatten tauchte dann über mir oder vor mir an der Wand auf. Einmal war es sehr kalt am linken Ohr und ich hab geflüster gehört was sich sehr gruselig anhörte. Hab aber nichts verstanden. Hab das lange verdrängt bis ich vor 2 Wochen plözlich wieder besuch hatte. Wieder eine Schlafparalyse sehr klarer deutlich sichtbarer Schatten vor mir. Diesmal aber kaum 15 sekunden. Verschwand dann blitzschnell erst dann konnte ich mich wieder bewegen. Hab ihm nachgerufen dass ich kein Bock auf sowas hab. Hoffe mal mir bleibt sowas in Zukunft erspart. Echt unangenehm.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin jetzt 14 Jahre alt und habe auch schon öfters schattenmenschen gesehen. Es begann schon als ich 8 Jahre alt war...ich habe gehört,dass sie meistens harmlos sind aber habe dennoch angst. Letztens war wieder einer da. Ich war nur kurz auf Toilette und als ich zurück gegangen bin saß da plötzlich einer vor meinem Bett. Es war mitten in der Nacht. Er starrte aus Bett,aber als er mich bemerkt hat hat er sich umgedreht und ich habe mich mega erschrocken. Ich bin schreiend zu meinem Papa gelaufen...sie sind vlt nicht bösartig aber denoch unheimlich...muss mich aber anscheinend daran gewöhnen. Mein papa meinte, dass es eine ''Gabe'' von mir wäre.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Ich habe auch schon eine handvoll Begegnungen gehabt, gerade erschreckend genug, um keinen Kreischanfall zu kriegen, sie aber doch nicht zu vergessen...

    Ich habe noch nie erlebt oder davon gehört, dass Schattenmenschen direkt Gewalt ausgeübt hätten. Eigentlich scheint der ein oder andere sogar ein gewisses Maß Höflichkeit zu haben. Es reicht aber schon ihre blanke Präsenz, damit einem das Mark gefriert. Ich weiß nicht, ob sie uns mit Angst bombardieren, oder wir uns schon ganz von selbst einpinkeln, wenn wir versuchen, einen Schemen zu erfassen. Sogar die Vorstellung, dass solch ein Wesen einem gut zuredet, jagt einem fast schon mehr Angst ein, als eine direkte Todesdrohung. Besonders bei den Rotäugigen...
    Ich habe die Kindergroßen gesehen, aber auch normalgroße (keine Ahnung ob mit Hut oder ohne). Beide Versionen ohne rote Augen. Keine Begegnung war länger als ein paar Sekunden, aber die "Kinder" scheinen von Anstarrwettbewerben angetan zu sein. Zumindest weit mehr als ich. Die großen schienen einfach vorbeizugehen, als läge der Hausflur irgendwie auf ihrem Weg.

    Da man ihre Präsenz und besonders ihre Blicke aber mit Deutlichkeit spürt, scheinen sie (ob auf physikalische oder übernatürliche Weise) eine Art Aura auszustrahlen. Man spürt dass etwas nicht stimmt und ahnt Kälte, egal wie warm was wirklich ist.

    Mein größtes Interesse ist, ob diese Wesen z.B. Schlafparalysen selbst hervorrufen, oder nur davon angelockt werden. Genauso ist es mit der Angst: Sie scheinen sie förmlich auszuschwitzen und man fühlt sich wie ein eingepferchtes Tier, das durchgehen will. Rufen sie die Angst hervor, oder machen wir uns aus unserem eigenen Kopf heraus in die Hose? Und egal welche Antwort dazu die Richtige ist - warum tauchen sie überhaupt auf? Ernähren sie sich von Angst? Oder sind sie ihr Gegner und scheitern dramatisch beim Trösten und Beistand leisten? Wissen sie eigentlich, welchen Horror sie auslösen und warum verschwinden sie so schnell? Haben sie vielleicht Angst vor uns?

    Wäre echt toll wenn jemand dazu ein paar Atworten hätte, oder zumindest Theorien. Ich denke zwar nicht, dass ich je im Leben selbst eine Armee dieser Kreaturen zu fürchten bräuchte, aber glaubt mir: eines dieser Wesen - nachts - zwischen mr und der Tür zum Bad... den Rest könnt ihr euch denken ;-)

    PS: den Trick mit der Decke kenn ich ^^
    Fragt nicht warum - aber ich nutz den heut noch :D (Auch, wenn das was mich ängstigt nur die Geschichte und nicht das Monster ist)

    AntwortenLöschen
  10. Bevor ichs vergesse:
    Wie nah würdet ihr euch z.B. an die Kinderversion trauen?
    Glaubt ihr, die sind stofflich?

    AntwortenLöschen
  11. Hab mich grade nochmal schlau gelesen... keine guten Neuigkeiten, offengestanden... Bis auf rare Einzelfälle, scheinen diese Wesen keine physische Gewalt auszuüben. Aber ihnen wird nachgesagt, wahre Plagegeister sein zu können, die sich von Angst, Hass, Lügen und anderem Unrat ernähren und diesen schüren... Kälte ist wohl sowas wie ein Beigeschmack von ihnen... langsam weiß ich, wie die Idee mit den Dementoren entstand...

    AntwortenLöschen